Sunnewiese - Altnau

SUNNEWIESE, ALTNAU

Minergie-logoLogo ProLiving

Ausgangslage
Das Planungsgebiet befindet sich im westlichen Teil von Altnau in Zentrumsnähe, zwischen der Scherzingerstrasse sowie der Baumacker-Strasse und wird gegen Norden durch den Mülibach und das ihn begleitende Ufergehölz begrenzt. Es beinhaltet die Parzellen 255, 256, 257 sowie 1114 mit einer Fläche von insgesamt 7’237 m2.

Bebauung
Die Bebauung sieht vier neue Mehrfamilienhäuser innerhalb des Areals vor. Die bestehende Schmiede, welche das Bild der Scherzingerstrasse massgebend mitprägt, bleibt als Teil der Überbauung erhalten und wird fassadensaniert. Ergänzt wird die strassenbegleitende Bebauung entlang der Scherzingerstrasse durch einen dreigeschossigen nahezu parallel zur Strasse angeordneten Neubau. Das neue Gebäude fügt sich durch ein Satteldach und seiner liegenden Proportion in das bestehende Ortsbild ein und reagiert auf die bestehenden Bauten. Gegen Süden wird das Mehrfamilienhaus mit einer grosszügigen Balkonschicht ausgestattet, die sich gestalterisch vom Hauptvolumen absetzt. In ihrer Ausrichtung orientieren sich alle Neubauten an der Topographie der Scherzingerstrasse, dem Bach inkl. Ufergehölz und Wald sowie der umliegenden Bebauung inkl. Schmiede. Die Mehrfamilienhäuser werden längs zum Hangverlauf positioniert und optimal gegen Südwesten ausgerichtet. Durch den Versatz der Seitenfassaden bildet sich in der Mitte der Neubauten ein offener Hof, der als zentraler Freiraum der neuen Überbauung dient.

Die südlich/oberhalb der Scherzingerstrasse liegenden Neubauten werden mit zwei sichtbaren Vollgeschossen und einem Attikageschoss ausgebildet. Diese sind von der Südfassade zurückversetzt und weisen gut besonnte Aussenbereiche auf. Eine Zurückversetzung erfolgt auch auf der Nordfassade. Dieser gliedert die Höhe der Gebäude. Über dem zweiten Vollgeschoss bildet sich die Terrassenbrüstung als Traufe ab.

Am Ende der Erschliessungsstrasse geht das hinter der Schmiede liegende Gebäude Ost in den Sockel der Tiefgarage über. Der Tiefgaragensockel wird gegen Westen in das gestaltete Terrain integriert.

Geplant sind total 31 grosszügige, moderne und mit hohem Standard ausgebaute 2.5- bis 5.5-Zimmerwohnungen. Alle Wohnungen besitzen grosszügige Aussenbereiche in Richtung Süden, welche auf eine optimale Besonnung und Sichtverhältnisse ausgerichtet sind und schaffen die gewünschte Privatsphäre. Grosszügige Verglasungen bilden einen harmonischen und transparenten Übergang vom Wohnungsinneren zu den Terrassen und Balkonen. In den Attikageschossen sind der Lage entsprechende Wohnungen mit schönen Terrassen vorgesehen.
Die Neubauten werden nach zertifiziertem Minergie-Standard mit Wärmepumpenheizung und Erdsonden sowie kontrollierten Wohnraumlüftungen ausgeführt.

Die Garagen-/Untergeschosse mit seinen Nebenräumen liegen, bis auf das Untergeschoss Haus Süd, in dem sich noch eine Gartenwohnung befindet, unterhalb der Wohnbauten. Jedes Geschoss wird über einen geschützten Vorbereich mittels Lift rollstuhlgängig erschlossen.

Erschliessung und Parkierung
Verkehrsmässig wird das Planungsgebiet hauptsächlich ab einer zentralen Stelle von der Scherzingerstrasse erschlossen. Über eine kurze Stichstrasse, seitlich mit Autoabstellplätzen (unter anderem die Parkfelder für Besucher) gesäumt, werden die Tiefgaragen angebunden. Die Tiefgaragen werden mit elektrobetriebenen Garagentoren abgeschlossen. Die Torbedienung kann mit Funkhandsender und Schlüsselschaltung bedient werden.
Zusätzlich werden im östlichen Bereich die Abstellplätze vor der Schmiede ab der privaten Erschliessungstrasse erschlossen.
Zusammen über eine zentrale Verbindung führen die Wege zu den Hauseingängen, welche sich jeweils nordöstlich der Bauten befinden.Dadurch sind die Gebäude sowohl an die Scherzingerstrasse, wie auch an die Baumackerstrasse angebunden. Die Zugänge zu den Gebäuden erfolgen über Treppenanlagen sowie über eine Rampe zum Gebäude an der Scherzingerstrasse. Die übrigen Gebäude sind durch die Tiefgarage rollstuhlgängig zu erreichen.
Die Parkfelder der Bewohner werden unterirdisch angeordnet. Oberirdisch befinden sich um die Schmiede an mehreren Stellen zusätzliche Parkfelder für Bewohner und Besucher sowie für Beschäftigte und Kunden des Gewerbes.

Freiraum
In der Mitte der Neubauten befindet sich ein zentraler Aufenthaltsbereich, welcher mit einem Spielplatz für Kleinkinder ausgestattet ist und den Bewohnern und insbesondere den Kindern als Treffpunkt dient. Die übrigen Umgebungsflächen sind begrünt, sofern es sich nicht um Sitzplätze oder Zugangswege handeln.

Nördlich des Planungsgebiets verläuft der Mülibach, welcher von Ufergehölz umgeben ist. Das Ufergehölz bildet den Abschluss der Überbauung nach Norden. Der Uferbereich wird von Bauten und Anlagen freigehalten, kann aber in extensiver Weise von den Kindern als Spielbereich genutzt werden.
Raumstrukturierende Grünelemente werden als Abtrennung der Erschliessungsfläche vom Umgebungsbereich entlang der oberirdischen Parkierung und zur Abgrenzung der Spielplatzfläche vorgesehen.

Eine Ansprechpartnerin für Sie

Isabella Thalmann


Isabella Thalmann
ithalmannh@thoma-immo.ch

THOMA Immobilien Treuhand AG
Tel. +41(0) 71 414 50 60
Bahnhofstrasse 13A
8580 Amriswil TG

LAGE

ANGEBOT

HausZimmerNr.EtageNWFTerrassePreisGrundriss
134.5O 1.1EG115.738.9verkauftSunnewiese Altnau Grundriss-Icon
133.5O 1.2EG116.1.038.9verkauftSunnewiese Altnau Grundriss-Icon
134.5O 2.1OG115.335.6verkauftSunnewiese Altnau Grundriss-Icon
134.5O 2.2OG115.335.6verkauftSunnewiese Altnau Grundriss-Icon
135.5O 3.1Attika179.7147.6verkauftSunnewiese Altnau Grundriss-Icon
154.5N 1.1EG118.632.4verkauftSunnewiese Altnau Grundriss-Icon
153.5N 1.2EG89.933.7495'000.00Sunnewiese Altnau Grundriss-Icon
154.5N 1.3EG118.630.8verkauftSunnewiese Altnau Grundriss-Icon
154.5N 2.1OG118.631.3635'000.00Sunnewiese Altnau Grundriss-Icon
153.5N 2.2OG89.932.7verkauftSunnewiese Altnau Grundriss-Icon
154.5N 2.3OG118.629.7635'000.00Sunnewiese Altnau Grundriss-Icon
154.5N 3.1DG129.931.3verkauftSunnewiese Altnau Grundriss-Icon
152.5N 3.2DG71.432.4verkauftSunnewiese Altnau Grundriss-Icon
154.5N 3.3DG131.329.7verkauftSunnewiese Altnau Grundriss-Icon
174.5W 1.1EG122.835.3verkauftSunnewiese Altnau Grundriss-Icon
172.5W 1.2EG58.723.9reserviertSunnewiese Altnau Grundriss-Icon
173.5W 1.3EG106.129.8575'000.00Sunnewiese Altnau Grundriss-Icon
174.5W 2.1OG121.832.4verkauftSunnewiese Altnau Grundriss-Icon
172.5W 2.2OG58.722.0verkauftSunnewiese Altnau Grundriss-Icon
173.5W 2.3OG105.227.2verkauftSunnewiese Altnau Grundriss-Icon
174.5W 3.1Attika128.287.5verkauftSunnewiese Altnau Grundriss-Icon
173.5W 3.2Attika105.857.3verkauftSunnewiese Altnau Grundriss-Icon
193.5S 0.1Garten113.340.7verkauftSunnewiese Altnau Grundriss-Icon
194.5S 1.1EG121.835.3verkauftSunnewiese Altnau Grundriss-Icon
192.5S 1.2EG58.723.9verkauftSunnewiese Altnau Grundriss-Icon
193.5S 1.3EG105.429.8verkauftSunnewiese Altnau Grundriss-Icon
194.5S 2.1OG121.832.5verkauftSunnewiese Altnau Grundriss-Icon
192.5S 2.2OG58.722.0verkauftSunnewiese Altnau Grundriss-Icon
193.5S 2.3OG105.027.2verkauftSunnewiese Altnau Grundriss-Icon
194.5S 3.1Attika127.787.5verkauftSunnewiese Altnau Grundriss-Icon
193.5S 3.1Attika105.857.3verkauftSunnewiese Altnau Grundriss-Icon

BAUBESCHRIEB

Baubeginn:
Herbst 2018

Erstbezug
Frühling 2020

Haus

Mehrfamilienhaus mit 31 Eigentumswohnungen im Minergie-Standard zertifiziert

  • 5x 2.5-Zimmer-Wohnungen
  • 7x 3.5-Zimmer-Wohnungen
  • 14x 4.5-Zimmer-Wohnungen
  • 2x 3.5-Zimmer-Attikawohnung
  • 2x 4.5-Zimmer-Attikawohnung
  • 1x 5.5-Zimmer-Attikawohnung

Fassade

  • Betonwände und Backsteinmauerwerk mit verputzter Aussenwärmedämmung (Kompaktfassade)
  • Wohnungstrennwände in Ortbeton ca. 28 cm

Dach

  • Flachdach über Attika, nicht begehbares Warmdach, extensiv begrünt (Retention)
  • Satteldach Haus Nord mit Ziegeleindeckung
  • Attika Haus 13 mit zwei Oberlichter
  • Terrassen, Balkone, Sitzplätze wie Decke über der Tiefgarage wird bituminöser Abdichtung

Fenster

  • Fenster aus Kunststoffmetall, 3-fach Isolierverglasung mit UG-Wert ca. 0,8W/m2K
  • im Wohnzimmer mit einer Hebeschiebetürund Festverglasung
  • übrige Fenster mit Fensterflügel oder Flügeltüren
  • pro Raum mindestens 1 Drehkippflügel
  • alle Fenster im Sockel-/Erdgeschoss mit RC1 (Widerstandsklasse 1) ohne VSG

Heizung

  • Wärmeerzeugung über Erdsonde-Wärme-pumpenanlage
  • Wärmeabgabe in allen Wohnungen über eine Niedertemperaturbodenheizung
  • Alle Haupträume (Wohn- und Schlafzimmer) einzeln regulierbar
  • Attika mit einem elektrischen Handtuchradiator im Masterbad.

Lüftung

  • Kontrollierte Wohnraumlüftung mit intregierter Wäremrückgewinnung. Einzelgerät in Einbauschrank mit Mehrstufenregulierung.

Elektro

  • Sonnerie mit Videogegensprechanlage
  • Entreé, Küche und Nasszellen mit LED-Einbauspots
  • Wohn-/Essbereich und in einem Zimmer mit 2 Multimediadosen ausgebaut, in den restlichen Zimmern vorbereitet
  • Die Intregirerung der SmartHome-Steuerung ermöglicht eine einfache Bedienung des Haushaltes (Fenster, Storen, Licht, etc) Sicherheitseinstellungen können zusätzlich erworben werden

Sanitär

  • grosszügige Nassräume mit zeitgemässer Apparatenausstattung, schallgedämmt montiert
  • Unterbaumöbel bei sämtlichen Lavabos wie Glastrennwände bei den Duschen zeichnen den Standard aus
  • Attika mit einem Dusch-WC im Masterbad
  • Waschmaschine und Tumbler als Turm pro Wohnung

Sonnenschutz

  • Rafflamellenstoren mit Dichtungslippen für Geräuschdämpfung
  • für sämtliche Fenster (exkl. Treppenhaus) elektrisch
  • Terrassenbereich Attika und Dachgeschoss mit einer elektrischen Ausstellmarkise, ca. 5.0 x 2.5m, restliche Wohnungen je eine manuelle Markise (Kurbel) ca. 4.0 x 2.4,

Bodenbeläge

  • Entrée, Wohn-/Esszimmer und Zimmer mit Parkettboden
  • Nasszellen und Küche mit Plattenbeleg

Küchen/Garderoben

  • moderne Einbauküchen mit Natursteinabdeckung inkl. Rückwand.
  • Glaskeramikkochfeld, Backofen mit Steamerfunktion, Geschirrspüler, Kühlschrank mit sep. Tiefkühlfach
  • Unterbauleuchten bei Hängeschränken
  • mehrteilige Garderobe mit sauber integrierten Unterverteilungen der Medien

Wandbeläge

  • Nasszellen keramische Wandplatten raumhoch im Bereich Sanitärapparate, Dusche und Badewanne
  • übrige Wände mit 1,5 mm Abrieb, gestrichen

Aussenbeläge

  • Terrasse, Balkone und Sitzplätze mit Feinsteinzeugplatten 60x60cm auf Stelzlager oder Splitt verlegt

Schreinerarbeiten

  • Wohnungseingangstüren schallgedämmt mit RC2
  • Zimmertüren in Röhrenspan mit Stahlzargen
  • 2 Vorhangschienen bei Fensterabschluss in Weissputzdecke bündig eingelassen
  • 1 Vorhangschiene in den Nassräumen
  • Fenstersimse aus Holzwerkstoff, weiss
  • Aussenabstellraum aus Holzwerkstoff oder Metall mit einer Türe.

Aufzug

  • moderner Personenlift, rollstuhlgängig, 630 kg resp. 8 Personen
  • Attika Haus 13 mit direktem Zugang in Wohnung mit Gästesteuerung

Keller / Räume Untergeschoss

  • Pro Wohnung ein grosszügiges Kellerabteil mit Trennwänden
  • Trocknungsraum mit Secomat, Wäschehänge und Waschtrog
  • Velo-, Hauswart- und Technikraum

Autoabstellplatz

  • Es stehen zwei Tiefgaragen mit Total 58 Tiefgaragenplätze und 8 Abstellplätze im Freien, wovon ca. 5 Plätze IV-tauglich zur Verfügung.

IMPRESSIONEN

Baufortschritt

Impressionen

Spatenstich

Am 10. Oktober 2018 durften wir den Spatenstich bei der Überbauung Sunnewiese Altnau durchführen. Es war uns eine grosse Freude… Weiterlesen

KONTAKT